Kunst & Kultur

Leben in Konz

Veranstaltungskalender

Veranstaltungskalender

Im 1. Halbjahr 2022 sind folgende Veranstaltungen geplant. Der hier vorgelegte Planungsentwurf ist teilweise noch in abschließender Klärung – es kann zu geringen Veränderungen kommen.


Kunst & Kultur Veranstaltungen

  • Samstag, 05.03.2022: FINGHIN COLLINS

    Der 1977 in Dublin geborene Pianist Finghin Collins, der schon mit sechs Jahren Student von John O’Conor an der Royal Irish Academy of Music wurde, gilt als einer der erfolgreichsten Pianisten der heutigen Zeit. Im Juni 1999 schloss er sein Studium mit dem Konzertexamen in Dublin ab; von 1999 bis 2002 brillierte er als Student in der „Classe de Virtuosité“ von Dominique Merlet am Conservatoire de Musique in Genf; im Juni 2002 wurde er dort mit einem „Premier Prix avec distinction“ ausgezeichnet.

    Im September 1999 gewann Finghin Collins schließlich den ersten Preis des Clara Haskil Klavierwettbewerbs in Vevey, womit ihm endgültig der internationale Durchbruch gelang. Seitdem wird Finghin Collins von den besten Orchestern der Welt als Solist eingeladen. Er trat unter anderem als Gastsolist mit dem Chicago Symphony Orchestra, dem Houston Symphony Orchestra, dem Seoul Philharmonic Orchestra, dem London Philharmonic Orchestra, dem BBC Symphony Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, dem Kölner Rundfunkorchester, dem Philharmonischen Orchester Rotterdam, dem Budapest Festival Orchestra, dem Verbier Festival Orchestra, der Hong Kong Sinfonietta, dem Orchestre de la Suisse Romande, dem Gulbenkian-Orchester Lissabon sowie dem Orchestre de Chambre de Lausanne auf; er arbeitete unter Dirigenten wie Frans Brüggen, Myung-Whun Chung, Christoph Eschenbach, Hans Graf, Emmanuel Krivine, Hannu Lintu, Nicholas McGegan, Gianandrea Noseda, Sakari Oramo, Tadaaki Otaka, Heinrich Schiff, Vassily Sinaisky, Leonard Slatkin und Gábor Tákacs-Nagy.

    Finghin Collins tritt regelmäßig in den wichtigsten Musikzentren weltweit auf. Zu seinen bisherigen Verpflichtungen gehörten unter anderem mehrmalige Soloauftritte in der Londoner Wigmore Hall, sein Debüt in der Dubliner National Concert Hall, zwei umfangreiche Tourneen in Korea mit der Cellistin Han-Na Chang sowie zwei höchst erfolgreiche Auftritte im Rahmen der BBC Proms London.

    Im Zeitraum von 2010 bis 2013 hatte Finghin Collins die Position des „Associate Artist“ des RTÉ National Symphony Orchestra (Irland) inne. Während dieser Zeit machte er es sich zur Aufgabe, die gesamten Klavierkonzerte von Mozart und Beethoven aufzuführen. Des Weiteren beinhaltete diese Position die Möglichkeit des Dirigats auch vom Flügel aus, die Uraufführung eines eigens gewidmeten Stücks der Irin Deirdre Gribbin sowie Kammermusikprojekte mit Mitgliedern des Orchesters.

    Verpflichtungen der kommenden Saison 2019/20 beinhalten unter anderem Auftritte mit der Camerata Ireland des irischen Pianisten Barry Douglas, eine extensive Solotour durch Irland zum 20-jährigen Jubiläum der Verleihung des Clara Haskil-Preises sowie Klavierabende und Kammermusiktermine in der Schweiz, Frankreich, Italien, England und der Türkei.

    Im Laufe des letzten Jahrzehnts entstand eine enge Partnerschaft zwischen Collins und dem schweizerischen Label Claves Records (Lausanne). So erschienen zwei Doppelalben der Schumann’schen Klaviermusik im Rahmen der Aufnahme seiner gesamten Klavierwerke (2006 und 2009), die von den Kritikern mit großem Enthusiasmus aufgenommen wurden, unter anderem in Diapason, Classica und International Record Review; sie erhielten sogar vom renommierten Gramophone Magazin eine „Editor's Choice“ Auszeichnung (Oktober 2006). Es folgte im Juni 2010 eine neue Einspielung von Werken für Klavier und Orchester des irischen Komponisten Charles V. Stanford mit dem RTÉ National Symphony Orchestra unter der Leitung von Kenneth Montgomery.

    Im Mai 2013 brachte das Label des irischen Radiosenders RTÉ lyric fm als Abschluss der Partnerschaft mit dem RTÉ National Symphony Orchestra eine Aufnahme von vier vom Flügel aus dirigierten Klavierkonzerten Mozarts heraus. Im Jahr 2017 erschien bei Claves Records eine neue Aufnahme von Klavierwerken von Frédéric Chopin. Eine Einspielung der Klavierquartette Mozarts wird 2020 bei demselben Label erscheinen.Finghin Collins ist künstlerischer Leiter des New Ross Piano Festivals seit dessen Gründung 2006.  Im Januar 2013 wurde er zum Artistic Director der Konzertreihe „Music for Galway“ ernannt. 2020 wird Music for Galway das gesamte klassische Musikprogramm für GALWAY 2020 – Kulturhauptstadt Europas übernehmen. In diesem Rahmen wird erstmals ein groß angelegtes, in dreijährigem Rhythmus stattfindendes Cellofestival CELLISSIMO stattfinden.

    Ort/Uhrzeit:   Festsaal Kloster Konz-Karthaus, 20:00 Uhr

    Eintritt:          20,00 € (Karten beim Kulturamt der Stadt Konz)

  • Samstag, 12.03.2022: Ein Kempner-Abend - Lyrik, Swing und Klassik

    Friederike Kempner – jüdische Gutsherrentochter aus Schlesien, geschmäht und vielgescholten, von großen Autoren ihrer Zeit bekämpft, von Verlagen unter den Tisch gekehrt und verachtet, sie, die wunderbare Friederike, sie, die - keiner weiß, wie - eine Megaauflage ihrer Gedichtbände erreicht, die der literarische Feinschmecker bis heute heimlich im Nachttisch versteckt: Sie, die Meisterin der unfreiwilligen Komik – der „schlesische Schwan“, die „Nachtigall im Tintenfass“, der Heinz Erhardt des 19. Jahrhunderts oder – darf man sagen: Die Foster – Jenkins der Literatur, erfreut bis heute den Leser, erheitert die Gemüter – ja, sie ist aktueller denn je. Dabei fand sie selbst es nicht gar nicht lustig, dass man über sie lacht, weil, ihr war es ernst, mit allem, was sie schrieb. Und sie hat Recht behalten, nicht zuletzt in ihrer Menschlichkeit und ihrer Kritik am Mangel derselben. Friederike Kempners hinreißendes Selbstvertrauen entwaffnet jeden, selbst wenn er zum Lachen in den Keller geht. Oder an einem Abend wie heute, wo sie für uns aufersteht. Ihr größter Widersacher - Alfred Kerr, ruhmreicher Theaterkritiker und Journalist, der sich, ganz offenbar, ihrer schämte, Neffe hin, Neffe her, hieß ursprünglich -Alfred Kempner - und ließ sich umbenennen. Warum? Weil kein geringerer als Berthold Brecht den großen Kerr ob seiner Verwandtschaft zu vernichten suchte. Ha - Wenn das kein Anlass ist, dieser Feindschaft nachzugehen.Dazu Musik vom Feinsten: Lassen Sie sich überraschen mit den drei großen B´s: Bach - Bruckner - Blues!

    Das Parnass-Ensemble steht für Professionalität, Eigensinn und eine sehr spezielle Werktreue, erfrischend, ernst bis komisch … das wäre ja gelacht!!!

    Ort/Uhrzeit:               Festsaal Kloster Konz-Karthaus, 20:00 Uhr
    Eintritt:                      15,00 € (Karten beim Kulturamt der Stadt Konz)

  • 24.03. – 10.04.2022: Ausstellung mit der Künstlerin Dorothee Reichert „LINES“

    Linien - sie können verbinden, sie können trennen, beschränken, zusammengeführt eine kreisrunde Sache sein. Linien trennen das Fremde vom Vertrauten, ein Land vom anderen. Starre Linien im Kopf, kultureller oder traditioneller Art.… werden übermalt, zarte Linien obendrauf sollen Gegensätzliches verbinden.

    "Aus dem künstlerischen Prozess heraus entstehende Emotionen und deren Bezug zum Körper sind ausschlaggebend für meine Arbeiten. Die Basis hierzu liefert ein Teil meiner selbst im Einklang mit einer Sammlung von Eindrücken zwischenmenschlicher Beziehungen“, so die Künstlerin Dorothee Reichert.

    Ort/Uhrzeit: Städtische Galerie im Kloster Konz-Karthaus; 
    Vernissage und Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 24.03.2022, 19:00 Uhr
     Ausstellungszeiten: Do./Fr. 17-20 Uhr; Sa./So 15-18 Uhr

  • Sonntag, 20.03.2022: „Trio Corleone“ 

    Das Trio Corleone (Catrin Stecker, Klarinette – Moritz Reutlinger, Violoncello – Martin Bambauer, Klavier) begeistert schon seit vielen Jahren die Konzertbesucher der Großregion durch abwechslungsreiche und spannende Programme, in denen klassische Meisterwerke mit Neuentdeckungen verknüpft werden. 

    Im diesjährigen Konzertprogramm wird der Bogen gespannt vom berühmten „Gassenhauertrio“ von L.v.Beethoven, den intimen kanonischen Studien Robert Schumanns über das gewaltige d-Moll Trio des Brahms-Jüngers Alexander von Zemlinsky bis hin zur spätromantisch-impressionistisch geprägten Komposition von Gabriel Fauré. Ein außergewöhnliches Musikerlebnis steht Ihnen bevor!

    Ort/Uhrzeit: Festsaal Kloster Konz-Karthaus, 17:00 Uhr
    Eintritt: 18,00 € / Schüler, Studenten: 12,00 €

  • Sonntag, 3. April 2022: Internationales Orgelkonzert 

    Prof. Dr. Jörg Abbing, Prorektor der Hochschule für Musik Saarbrücken

    10 JahreInternationale Orgelkonzerte

    Im Eröffnungskonzert im Jubiläumsjahr wird der Prorektor der Hochschule für Musik Saar und Kantor der Stiftskirche Saarbrücken mit Werken von Johann Sebastian Bach, Claude Debussy, Olivier Messiaen und Camille Saint-Saens einen Akzent der französischen Romantik und der Moderne dem deutschen Hochbarock gegenüberstellen. Der gebürtige Duisburger studierte in Düsseldorf und Saarbrücken und hat sich als Autor, Improvisator und Bearbeiter auch international einen Namen gemacht.

    Karten bei Ticket Regional und an der Abendkasse: € 10.- / 8.- Schüler/Studenten

    Ort/Uhrzeit:     Kirche St. Nikolaus Konz, 17:00 Uhr

    Eintritt:            10,00 €

  • Mittwoch, 06.04.2022: Kindertheaterstück „Juri und das AlpakaLamaDrama“ 

    Der kleine Zirkus Aruba tourt von Ort zu Ort und verdient dabei gerade so viel Geld, dass es zum leben reicht. Doch Juri und sein Alpaka werden zu den Stars des Zirkus und die Geschäfte laufen immer besser. Doch dann taucht die Zirkusdirektorin vom großen Zirkus Kosnoj auf und will Juri und sein Alpaka unbedingt für ihren Zirkus gewinnen. Dafür ist ihr auch jedes Mittel recht. Doch wenn Juri geht, wäre dies der Untergang für den kleinen Zirkus Aruba. 

    Geeignet für Kinder ab 5 Jahren

    Ort/Uhrzeit:               Festsaal Kloster Konz-Karthaus, 17:00 Uhr

    Eintritt:                      7,00 €

  • Freitag, 22. April 2022: "Unplugged“, Wine & Dine Vol. 2

    Nach dem großen Erfolg des ersten „Unplugged, Wine & Dine“-Events in 2022 und der Coronbedingten Pause gibt es in 2022 die Wiederholung. An diesem Abend stehen die Musik, der Wein und die Kulinarik im Vordergrund. In einem außerordentlichen Ambiente auf dem VDP-Weingut Claus Piedmont in Konz-Filzen wird es neben einer Weinverkostung der edlen und überaus bekannten Tropfen auch geschmackvolle Kleinigkeiten geben.

    „Unplugged“, Wine & Dine offeriert Köstliches für Anspruchsvolle – frisch, raffiniert und zugleich aufmerksam angerichtet. Jörg Linden (ehem. Koch in der deutschen Nationalmannschaft der Köche) und sein Team werden an diesem Abend für Sie kochen und Sie auf eine kulinarische Reise in 6-Gängen einladen. Es soll ein Treffpunkt in sympathischer und lockerer Atmosphäre, hohem Lifestyle und viel Esprit sein. Wie der Name schon verrät, darf die Musik bei diesem Event nicht fehlen. Die über die Stadtgrenzen hinaus bekannte „Unplugged Gang“ wird den Abend musikalisch und in gewohnt souveräner Manier begleiten. Der Eintrittspreis beträgt 59,00 €. In diesem Preis enthalten ist die großzügige Verkostung der Weine, Wasser, die kulinarischen Leckerbissen (7-Gänge) und natürlich die Musik der „Unplugged Gang“. Zur Abkühlung gibt es während der Party – im Anschluss an die Verkostung – die bei der Weinprobe zuvor getesteten Weine im Verkauf.

    Ort/Uhrzeit:               VDP-Weingut Claus Piedmont, Konz-Filzen,19:00 Uhr

    Eintritt:                      59,00 € (Karten beim Kulturamt der Stadt Konz)

  • Sonntag, 15. Mai 2022:  Internationales Orgelkonzert

    Titulaire de Notre-Dame de Paris Vincent Dubois

    Mit einem der weltbesten Organisten der Gegenwart wird ein Künstler an der Saar-Mosel-Mündung präsentiert, der mit den großen Dirigenten und Orchestern auf der ganzen Weltzusammenarbeitet. Vincent Dubois, der Direktor des Konservatoriums von Straßburgund Reims und Inhaber fünf 1. Preise des Conservatoire Supérieur National de Paris wird in seinem Konzert in Konz u.a. Werke von Johann Sebastian Bach und der französischen Romantik, sowie Improvisationen auf der großen St. Nikolaus-Orgel aus dem Hause Thomas Gaida zu einem nachhaltigen Erlebnis werden lassen. Im Mittelpunkt seines Konzertes steht dabei der 200. Geburtstag von Cesar Franck, dem Vater der französischen Orgelsymphonik und Organisten der Basilika St. Clothilde Paris. - Hörgenuss pur.

    Karten bei Ticket Regional und an der Abendkasse: € 10.- / 8.- Schüler/Studenten

    Ort/Uhrzeit:   Kirche St. Nikolaus Konz, 17:00 Uhr

  • Sonntag, 03.07.2022:  Picknick- und Brunchkonzert an der Saar-Mosel-Mündung

    „Saar-Mosel-Brunch“

    Zum ersten Mal veranstaltet die Stadt Konz ein Picknick- und Brunchkonzert.  Das Konzert findet im Flair eines Picknicks unter freiem Himmel an der malerischen Saar-Mosel-Spitze statt.

    Für ein reichhaltiges und delikates Angebot an Speisen und Getränken (z. B. Weine von Winzern der Region) vor Ort ist gesorgt. Gerne dürfen die Besucher*innen aber auch selbst Decken sowie einen Picknickkorb mitbringen. Im Eintrittspreis ist ein Begrüßungssekt, Wein und einige Leckereien aus der Region zum brunchen inkludiert. Lassen Sie sich verzaubern von angenehmer Musik und einem einmaligen Flair am Zusammenfluss von Saar und Mosel.

    Ort/Uhrzeit:               Saar-Mosel-Mündung Konz, 11:00 Uhr

    Eintritt:                      33,00 € Erwachsene (Kinder/Schüler = 15 €)


Veranstaltungen der Stadtbibliothek 2022


Veranstaltungsplanung - Freilichtmuseum Roscheider Hof

  • April 2022

    02./03.04. Napoleonische Truppen im Museumsdorf mit Drillübungen

    17.04.2022: Familiensonntag: Ostereierrallye

    24.04.2022: Handwerk mit Tradition – Weber, Bäcker, Schmied, Korbflechter und           mehr im Museumsdorf

  • Mai 2022

    15.05.2022: Handwerk mit Tradition – Weber, Bäcker, Schmied, Korbflechter und mehr im Museumsdorf

    22.05.2022 Woche der Artenvielfalt mit Führungen und Infoständen, gleichzeitig Familiensonntag: Was blüht denn da?

    28./29.05.2022 Epochenübergreifendes Reenactment 1800 – 1945

  • Juni 2022

    04./05./06.06.2022 Tuchmarkt – Vorführungen und Verkaufsstände rund um alle Textilien

    12.06.2022 Familiensonntag: Spielen und Basteln mit Heu

    19.06.2022 Handwerk mit Tradition – Weber, Bäcker, Schmied, Korbflechter und mehr im Museumsdorf

    25./26.06. Gartenmarkt mit dem Schwerpunkt Rosen und Stauden